Wird nicht mehr aktualisiert! 

Vereinsmeister 2017 ermittelt

 

Der TC Mariaposching hat neue Vereinsmeister. In der Kategorie“ Herren“ konnte sich über die letzten Monate Daniel Stoiber in vielen Einzel-Matches durchsetzen. Im Finale gegen Michael Solfrank, das letzte Woche gespielt wurde, kam er zu einem klaren Zwei-Satz-Sieg.

 

 In der Kategorie „Mixed-Doppel“ ermittelten am Samstag zwölf Tennisspieler auf der Tennisanlage in Loham die Sieger. In der Endabrechnung waren es Daniela Gilch und Turnierleiter Michael Solfrank, die hier den Titel zugesprochen bekamen.

 

Das Foto zeigt die Teilnehmer vom Samstag-Turnier, in der Mitte den Vereinsmeister „ Herren“  Daniel Stoiber mit Pokal.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und Gewinnern.

 

Herzlichen Dank an Organisator Mike und Mithelfern.

 

Gute Besserung für Alex Ehrl, der wegen Muskelfaserverletzung „abreisen“ musste und damit leider auch nicht am Spanferkelessen ab 18:00 Uhr dabei sein konnte.

 

 

 

 Aktuell

Jugendmeister 2015

Mariaposching/Loham. Der Tennissport wird beim TC Mariaposching bis Ende Oktober ausgeübt. Bis dahin werden die beiden Plätze in Loham noch genutzt, bevor dann die Winterpause kommt.

So wurde in den letzten Wochen noch der diesjährige Nachwuchsvereinsmeister ausgespielt. Acht Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren sind dabei angetreten. In der ersten Runde waren die Begegnungen gesetzt, die Tennismatches bestanden aus jeweils zwei Gewinnsätzen. Im Finale konnte sich Simon Schichtl im Tiebreak gegen Sandra Bugl durchsetzen Er gewann damit den K14-Pokal, mit dem er im Rahmen der anstehenden Saisonabschluss-Feier geehrt wird.


Auszug aus dem Jubiläumsbuch

Aufkommendes Interesse am Tennissport führte dazu, dass im Jahre 1989 auch in der Gemeinde Mariaposching ein Tennisverein gegründet wurde.

Die Gründungsvorstandschaft um Walter Langhans und Lothar Ring legte den Grundstein, damit in der Folge der Vereinsbetrieb und insbesondere die zu diesem Zeitpunkt noch fehlende Sportanlage angegangen werden konnten. Anfang der 1990er Jahre errichtete die Gemeinde auf dem Gelände in Loham zwei Sandplätze, was aus geländetechnischen Gründen sehr herausfordernd war. Die Gesamtkosten von rund DM 195.000,00 waren seinerzeit für die Gemeindekasse durchaus eine Anstrengung. Unter Franz Wagner, 1. Vorsitzender von 1993 bis 2005, wurde unter großem Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder und wiederum Gemeindeunterstützung ein schmuckes Vereinsheim  auf dem Sportgelände installiert. Alles insoweit lohnenswert, weil seither für die Jung und Alt eine attraktive Sportgelegenheit besteht. 

Von 2005 – 2009, zwei Wahlperioden, stand Markus Turkowski an der Vereinsspitze. Ihm folgte das Vorstandsduo Otto Laßkorn und Alexander Ehrl, welches seither zusammen mit der Sportleitung Helmut Wagner das Thema Tennis in Schwung hält. Während das Amt des Schriftführers schon seit Gründung von Raimund Wimmer wahrgenommen wird, gab es beim Kassierer immer mal einen Wechsel. Aktuell liegt diese Aufgabe bei Florian und Markus Still. Im Vereinsausschuss sind derzeit noch Diana Ehrl, Michael Solfrank und Matthias Gilch.

Seit acht Jahren nehmen Mannschaften des TC am Spielbetrieb des Bayerischen Tennisverbandes Bezirk Niederbayern teil. Zuletzt waren bei den Erwachsenen ein Herren- und ein Damenteam im Einsatz, im Jugendbereich eine „U10“, die „Bambini“ und eine „K14“. Die wöchentlichen Trainerstunden und der interne Spielbetrieb bieten für die Wettspiele eine wichtige Übungsplattform. Getreu dem Motto „Übung macht den Meister“ konnte  bei den Jugendmannschaften zwischenzeitlich auch dreimal der Saisonsieger gestellt werden.

Im Gemeindeleben ist man „präsent“. Der TC nimmt an Veranstaltungen in der Gemeinde teil. Immer wieder findet der Club auch einen eigenen Anlaß, die Bevölkerung zum Mitfeiern oder Mitmachen einzuladen.

Das zum 25jährigen Geburtstag in 2014 gemachte Foto zeigt den Großteil der derzeit Aktiven. Der Verein selbst besteht momentan aus 150 Mitgliedern und freut sich, wenn auch in Zukunft der Tennissport viele Unterstützer findet.


Erfolgreiches Wochenende für TC Mariaposching

19. Mai 2015 (ms) Nachdem für einzelne Mannschaften des Vereins bereits eine Woche zuvor die neue Tennissaison begann, startete am vergangenen Wochenende nun mit den Herren auch das letzte Team des TC Mariaposching in die neue Saison. Diese waren dafür gleich zweimal gefordert.

Nachdem am Vatertag sich die gegnerische Mannschaft des ESV Deggendorf II als zu stark erwies und man mit einer deutlichen 2:12-Niederlage die Heimreise antrat, hatte man am Sonntag mehr Glück. Zu Gast in Loham war der TSV Aholfing 2. Nach Siegen der neuen Nummer 1 Heinz Koller, welcher seinem Gegner beim 6:0 und 6:0 keine Chance ließ, der Nummer 2 Michael Solfrank (7:5 und 6:3) und der Nummer 3 Fabian Amesmeier (7:5, 6:2) und einer knappen Niederlage von Neuzugang und Debütant Christian Pfeffer, der sein Match erst im Matchtiebreak verlor, lag man nach den Einzeln bereits mit 6:2 in Führung. Somit musste man noch ein Doppel gewinnen um die Partie für sich zu entscheiden. Der entscheidende Punkt gelang dann dem 1er Doppel Koller/Solfrank durch ein glattes 6:1 und 6:3. Somit war es unerheblich, dass das 2er Doppel, in der Besetzung Christian Pfeffer und Alexander Ehrl, deutlich mit 1:6 und 1:6 verlor. Am Ende konnte man das Duell mit 9:5 für sich entscheiden und durch diesen Sieg kletterte man in der Tabelle auf den 4. Platz.

Anschließend, nach der Partie der Herren, waren die Damen an der Reihe. Sie empfingen die Damen des FC Künzing. Dabei boten vor allem die Nummer 1, Daniela Gilch und die Nummer 3, Franziska Gilch jeweils eine klasse Leistung. Daniela Gilch besiegte ihre Gegnerin mit 6:4 und 6:3. Noch deutlicher konnte Franziska Gilch ihre Partie gestalten. Sie gewann ihr Einzel mit 6:1 und 6:3. Da die Nummer 2, Stephanie Gilch und die Nummer 4, Sophia Gilch allerdings ihre Matches jeweils klar verloren, stand es nach den Einzeln 4:4 Unentschieden. Nun kam es auf die Doppel drauf an. Dabei konnten Daniela und Franziska Gilch ihre gute Leistung aus den Einzeln bestätigen und gewannen das 1er Doppel, schließlich souverän mit 6:2 und 6:1. Da allerdings das zweite Doppel, in der Besetzung Marina Kapfinger und Stefanie Bielmeier, mit 1:6 und 2:6 verloren ging, endete die Begegnung mit einem 7:7-Unentschieden. Letztendlich konnte man, nach der Niederlage im ersten Spiel, eine Woche zuvor, mit dem Ergebnis zufrieden sein. In der Tabelle steht man nun auf Platz 7.

Bereits am Freitag konnte die Mannschaft Bambini 12 einen Auswärtssieg landen. In Ottmaring gewann die Mannschaft mit 9:5. Dabei gewannen Simon Schichtl, Daniel Schindlmeier und Matthias Pummer, ihre Einzel jeweils klar. Einzig Nina Ramsauer verlor ihre Partie. Die Doppel wurden dann in der Besetzung Schichtl/Schindlmeier und Pummer/Ramsauer gespielt. Schichtl und Schindlmeier gewannen klar mit 6:0 und 6:0 und Pummer/Ramsauer verloren glatt in 2 Sätzen. Somit stand am Ende ein 9:5-Auswärtssieg zu Buche, durch den man jetzt auf dem 3. Tabellenplatz steht.

Am Donnerstag spielten bereits die Knaben 14. Diese mussten beim TC Rot-Weiß Deggendorf 2 antreten. Nach Niederlagen von Simon Schichtl und Tim Wandinger und klaren Siegen von Florian Weiderer und Kilian Laßkorn, stand es nach den Einzeln 2:2-Unentschieden. Nachdem Weiderer und Laßkorn auch ihr gemeinsames 1er Doppel mit 7:5 und 6:3 gewannen und das 2er Doppel, in der Besetzung Sandra Bugl und Anna Schindlmeier, ihre Partie verlor, konnte man am Ende einen Punkt mit nach Hause nehmen.


Mitglieder des TC Mariaposching auf Besuch bei BMW Open in München

Am Samstag den 2. Mai 2015 machten sich 9 Vereinsmitglieder des TC Mariaposching auf den Weg nach München, um dort die BMW Open, das bekannte ATP-Tennisturnier, zu besuchen.

Um 9:30 Uhr am Morgen traf man sich am Tennisplatz in Loham, um sich von dort auf den Weg zu machen. Nach rund eineinhalbstündiger Fahrt mit insgesamt drei Autos, hatte man München erreicht. Gleich nach der Ankunft stärkten sich die Vereinsmitglieder zunächst noch beim berühmten Restaurant „Zum Aumeister“. Nach dem Mittagessen ging man dann zu Fuß zur Anlage des MTTC Iphitos, die sich in der Nähe des „Aumeister“ befindet. Da das Wetter am Tag zuvor keine Matches zuließ, mussten an diesem Tag vormittags noch die Viertelfinalspiele ausgetragen werden. Deswegen musste man abwarten, bis die noch zu absolvierenden Viertelfinalspiele beendet wurden. Diese Zeit wurde genutzt, um unter anderem die zahlreichen Autos die der Hauptsponsor BMW zur Schau stellte, zu begutachten. Dabei war unter anderem auch das Siegerauto, ein nagelneuer i8. Als die Viertelfinalspiele zu Ende waren, konnte man auf den Center Court. Dort sah man dann zwei hochkarätige und spannende Halbfinals im Einzel. Im ersten Halbfinale trafen der spätere Turniersieger und amtierende Olympiasieger Andy Murray (zu diesem Zeitpunkt Nummer 3 der Welt) aus Schottland und die Nummer 3 des Turniers, der Spanier Roberto Bautista-Agut, aufeinander. In einem hochklassigen und spannenden Match gewann am Ende der Favorit Murray mit 6:4 und 6:4. Danach folgte das 2. Halbfinale in dem der bayerische Lokalmatador Philipp Kohlschreiber (Deutsche Nummer 1) und der überraschend ins Halbfinale eingezogene Gerald Melzer aus Österreich aufeinander trafen. In einer Partie, die überraschend spannend war, konnte sich am Ende der klare Favorit Kohlschreiber nur knapp in drei Sätzen durchsetzen. Somit kam es zum Traumfinale Murray gegen Kohlschreiber. Anschließend trat man mit vielen gewonnen neuen Eindrücken wieder die Heimreise an.

Alles in allem war es ein interessanter und aufregender Tag in München, da man mal die Möglichkeit bekam den Flair eines etablierten ATP-Turniers zu erleben.


Verschiedene Aktionen zur Saisoneröffnung 2015

Mariaposching/Loham. Letzten Sonntag beteiligte auch der Tennisverein Mariaposching am bundesweiten Aktionstag der DTB Deutschen Tennisbundes. Durchgeführt wurden Tennisspiele der Nachwuchsteams K14 und U10.

Die Vereinsverantwortlichen haben die Tennisanlage Anfang April wieder „ausgewintert“. Unter Einbindung eines professionellen Tennisanlagenbauers wurden dabei heuer die beiden Sandplätze im Sinne des Werterhaltes intensiver aufbereitet. Mit zusätzlichen weiteren  Ersatzanschaffungen für Anlage und Tennisbetrieb hat der TC dabei bereits mehr als dreitausend Euro investiert, an denen sich erfreulicherweise auch die Gemeinde zur Unterstützung mit einem Teilbetrag beteiligt hat.

Der Trainingsbetrieb selbst ist seit zwei Wochen angelaufen, die Gruppenspiele der fünf gemeldeten Teams starten am zweiten Mai. Vergangenen Dienstag wurde der diesjährige Aktionstag „Tennis & Schule“ mit der zweiten Klasse der Mariaposchinger Grundschule durchgeführt. Bei herrlichem Wetter wurden die Kinder unter fachkundiger Begleitung der Klassenlehrerin Margit Simmel und den TC-Coaches Alexander Ehrl und Helmut Wagner mit dem Tennisspiel etwas vertraut gemacht. „Habt Ihr jemals schon so Gute gehabt“, fragte der kleine Stefan und zeigte damit  sein Selbstbewußtsein. Das Foto zeigt einen Teil der zwanzig Kinder auf dem Hauptplatz in Aktion.


 

Jahreshauptversammlung 2014

Tennisclub Mariaposching feiert 25-jähriges Bestehen. Verein gibt sich neue Satzung, U 10 Team konnte Meistertitel feiern.  

Loham. Am Samstag, 29 März fand im Gasthaus Stöberl die Jahresversammlung des TC Mariaposching statt. Nach der Begrüßung blickte Vorstand Otto Laßkorn auf das Jahr 2013 zurück.   Neben der Teilnahme an den kirchlichen Festtagen in der Gemeinde führte man einen Wandertag mit der Waltendorfer Wasserwacht durch, auch beim Donauschwimmen war eine Abordnung des TC am Start. Außerdem wurde, im Hinblick auf das 25-jährige Gründungsfest das am 12. Juli gefeiert wird, eine neue Vereinskleidung beschafft. Zeitgleich mit dem Gründungsfest führt der Tennisclub das Poschinger Quattro durch. Laßkorn rief die Mitglieder auf, sich bei der Durchführung der Veranstaltung zu beteiligen. Der sportliche Leiter Helmut Wagner trug anschließend vor. Sechs Tennisteams waren zum Spielbetrieb gemeldet. Die U 10 konnte in der Kreisklasse 2 den Meistertitel erringen. Das Midcourt Team, das ebenfalls in der Kreisklasse 2 antrat landete auf Platz 3. Die Bambini starteten in der Kreisklasse 1
  und erreichten Platz 4. Die Juniorinnen und die Junioren landeten leider nur auf dem vorletzten Platz. Die Herrenmannschaft belegte Platz 7. In der neuen Saison starten erneut 6 Mannschaften. Erstmals wird ein Damenteam des TC an den Start gehen das sich aus der bisherigen Juniorinnenmannschaft rekrutiert. Starten wird wieder ein Midcourtteam, die Bambini Mannschaft, eine Junioren- und eine Herrenmannschaft. Alle Teams sollten in ihren Spielklassen bestehen können so Wagner. Als Trainer für den Nachwuchs wird wieder Daniel Körner fungieren. Das Training für die weiteren Mannschaften leitet Gerhard Wittmann. Die Vorbereitung für die neue Saison wird ab kommendem Wochenende auf den Lohamer Tennisplätzen durchgeführt. Ein großer Erfolg war das Schleiferlturnier im Nachwuchsbereich. Zur Nachwuchsgewinnung soll der Aktionstag Tennis am 29. April, der in Zusammenarbeit mit der 3. Klasse der Grundschule Mariaposching durchgeführt wird, beitragen. Zum Schluss dankte Helmut
  Wagner den Spielerinnen und Spielern für die Einsätze in der letzten Saison und wünschte ihnen sportliche Erfolge im Jahr 2014. Dann trug Kassier Florian Still den Kassenbericht vor. Der Verein hat im Jahr 2013 auch wegen der Anschaffung der Vereinskleidung mehr ausgegeben als eingenommen wurde. Dennoch kann noch auf ein Guthaben in der Kasse zurückgegriffen werden. Eine Erhöhung der Einnahmen wäre jedoch wünschenswert so Still. Kassenrevisor Josef Loibl stellte die ordnungsgemäße Führung der Kasse fest. Dann trug Schriftführer Raimund Wimmer zur geplanten Satzungsänderung vor, die für den Erhalt der Gemeinnützigkeit notwendig ist. Die Versammlung stimmte der Änderung einstimmig zu. Otto Laßkorn ging anschließend auf die Vereinsfinanzen ein. Um auch zukünftig den Spielbetrieb sicherzustellen ist eine Erhöhung der Beiträge erforderlich. Laßkorn schlug moderate Erhöhungen vor. Jugendliche bezahlen 30,- €, Erwachsene 60,- €, Familien 90,- € die Vers
ammlung stimmte der Erhöhung zu. Der stellvertretende Bürgermeister Josef Loibl sprach dann der Führung des Tennisclubs für die engagierte Jugendarbeit seinen Dank aus. Der Nachwuchs, so Loibl ist beim TC gut aufgehoben, gleichzeitig wird die Zukunft des Vereins gesichert. Abschließend wünschte Loibl dem Verein sportliche Erfolge für die neue Saison. Im Punkt Wünsche und Anträge wurde die Verteilung der Schlüssel für das Vereinsheim angesprochen, die den Jugendlichen wieder zur Verfügung gestellt werden sollen. Anschließend beendete Vorstand Laßkorn die Versammlung gegen 20.45 Uhr.

 


Mariaposching. Der Tennissport ist bei der Jugend in der Donaugemeinde weiter im Kommen. Das zeigten nicht nur die 6 Mannschaften, die am diesjährigen Wettspielbetrieb teilgenommen hatten, sondern auch das traditionelle Schleiferlturnier für Kinder. Letzten Samstag kamen 25 Mädchen und Buben am Tennisgelände in Loham zusammen, um der gelben Filzkugel hinterher zu jagen. Der Jugendtrainer Daniel Körner hatte sich wieder viele Wettspiele einfallen lassen. Jedes Kind erhielt am Ende des Nachmittags einen kleinen Erinnerungpokal.

 

Eine neue Teambekleidung ist seit dieser Saison beim Tennisclub Mariaposching im Einsatz. Ein großer Teil der neuen T-Shirts für die Jugendmannschaften konnte dabei über ein Sponsoring von insgesamt € 1.000,00 der Firmen Doma, Praml und Schindlmeier finanziert werden. Die Vorstandschaft bedankte sich letzte Woche bei den Firmenvertretern, die man auf das Tennisgelände eingeladen hatte. Ein Blumenstrauß als Dankeschön ging in diesem Rahmen auch noch an die heuer ausgeschiedenen Mitglieder der erweiterten Vorstandschaft Lydia Bielmeier, Daniela Gilch und Oliver Hauner.

Das Foto zeigt die Spender und die ausgeschiedenen Ausschussmitglieder zusammen mit der Vorstandschaft und Mädchen mit den neuen Trikots. 

 

 

 


Tennisclub Mariaposching verändert Vorstandschaft, Frauenquote im Vereinsausschuss soll noch erhöht werden. 2013 werden 6 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen.

Loham. Am Samstag, 13. April fand im Gasthaus Stöberl die Jahresversammlung des TC Mariaposching statt. Zum Auftakt blickte Vorstand Otto Laßkorn auf das Vereinsjahr 2012 zurück. Neben der Teilnahme an den weltlichen und kirchlichen Festtagen in der Gemeinde wurde eine Fahrt zum Skyline – Park sowie gemeinsam mit dem Bund Naturschutz die Kinderfreizeit „Schatzkiste Donau“ durchgeführt. Im Rahmen der Aktion Tennis and Friends fand eine Fahrt zum Großen Arber statt. Darüber hinaus nahm die Tennisjugend gemeinsam mit den Ministranten an der diesjährigen Aktion „Sauber macht lustig“ teil. Der Mitgliederstand, der zurzeit bei 158 Mitgliedern liegt hat sich gut entwickelt, so der Vorstand. Abschließend dankte Laßkorn allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2012. Dann trug der sportliche Leiter Helmut Wagner zur Saison 2012 vor. 5 Teams, jeweils in der Kreisklasse II, nahmen am Spielbetrieb teil. Die Bambini belegten Platz drei, das Kleinfeldteam landete auf Platz fünf, die Junioren wurden achter, die Juniorinnen sechster und das Herrenteam erreichte Rang sieben. In der neuen Saison soll eine Mittcort Mannschaft – auf verkleinerter Spielfläche - den Spielbetrieb aufnehmen und in die Wettkämpfe mit der gelben Filzkugel eingreifen. Außerdem werden wieder Ranglistenspiele stattfinden. Auch das Mix-Turnier bei dem im letzten Jahr fast ausnahmslos junge Spieler teilnahmen, soll wieder durchgeführt werden. Im Nachwuchsbereich findet das Schleiferlturnier statt, an dem die jungen Tenniscracks stets mit großem Eifer dabei sind. Zur Vorbereitung für die neue Saison wurde in den Hallen in Niederwinkling und Deggendorf trainiert. Ab sofort kann auch wieder auf den Plätzen in Loham trainiert bzw. gespielt werden. Wagner wies dann auf das Internetportal des TC hin, Matthias Gilch hat die Bearbeitung übernommen. Auch eine Facebook Adresse wurde eingerichtet, damit können die Trainigs-, Spiel-, und weiteren Termine schneller an die Mitglieder übermittelt werden. Im Verlauf der Saison wird wieder ein Tenniscamp und am 28. April der Schnuppertag durchgeführt. Im Jahr 2014 schließlich feiert der TC sein 25-jähriges Bestehen, deshalb sollen die Mannschaften mit einer einheitlichen Kleidung ausgestattet werden. Abschließend dankte Helmut Wagner den Trainern und Eltern der jungen Tennisspieler die ihn bei der Durchführung des Spielbetriebs unterstützt haben. Dann trug Kassier Florian Still seinen Bericht vor. Der Verein hat 2012 gut gewirtschaftet, man konnte trotz hoher Ausgaben einen kleinen Überschuss erzielen. Kassenrevisor Johann Hambauer stellte die ordnungsgemäße Führung der Kasse fest. Dann ergriff Bürgermeister Johann Tremmel das Wort. Er dankte der Vorstandschaft für deren Engagement im Verein und stellte fest, dass die Tennisplätze immer gut besucht sind und sagte dem Club auch für die Zukunft die Unterstützung der Gemeinde zu. Anschließend fungierte Tremmel als Wahlleiter. Der Vorsitzende Otto Laßkorn, sein Stellvertreter Alexander Ehrl, Schriftführer Raimund Wimmer und Kassier Florian Still wurden im Amt bestätigt. Der Ausschuss setzt sich nahezu neu zusammen, ihm gehören nun Manfred Behnke, Helmut Wagner, Diana Ehrl und Markus Still an. Zu Kassenprüfern wurden Josef Loibl und Johann Hambauer gewählt. Bürgermeister Tremmel gratulierte der neuen Vorstandschaft und wünschte ihr eine glückliche Hand bei der Führung des Vereins, sowie Kameradschaft und sportlichen Erfolg. Vorstand Otto Laßkorn verabschiedete dann die ausscheidenden Vorstandsmitglieder, Lydia Bielmeier, Daniela Gilch, sowie Oliver Hauner und dankte ihnen für ihr Engagement im Tennisverein. Anschließend brachte er seinen Wunsch zum Ausdruck, dass der Frauenanteil im Ausschuss noch erhöht werden soll. Besonders bei der Führung des Vereinsheims sind ordnende Damenhände unersetzlich. Die Zahl der Ausschussmitglieder sollte deshalb im Verlauf des Jahres noch erhöht werden. Abschließend bedankte sich Laßkorn bei den Teilnehmern und schloss die harmonische Versammlung gegen 21.00 Uhr.

 

 

Die neue Vorstandschaft (v.l.): Otto Laßkorn, 2. Bürgermeister Josef Loibl, Helmut Wagner, Diana Ehrl, Alexander Ehrl, Florian und Markus Still, Raimund Wimmer, Manfred Behnke, 1. Bürgermeister Johann Tremmel und Johann Hambauer


Ministranten der Pfarrei „Mariae Geburt“ und Tennisjugend des TC Mariaposching nehmen an „Sauber macht lustig“ teil.

 Mariaposching. Am Samstag, 13. April beteiligten sich die Ministranten der Pfarrei Mariae Geburt und die Tennisjugend an der Aktion „Sauber macht lustig“ teil. Um 09.00 Uhr traf man sich am Pfarrheim und stattete sich mit der Warnkleidung und den Sammelsäcken aus. Dann durchstreifte man auf der Suche nach achtlos weg geworfenem Müll die Donauauen und säubert diese. Zwischen alten Weidenstämmen konnten jede Menge Plastikmüll gesammelt und der ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden. Die Arbeiter des gemeindlichen Bauhofes übernahmen die Beseitigung der gut gefüllten Säcke. Anschließend stärkten sich die Sammlerinnen und Sammler im Gasthaus Stöberl in Loham mit einer Brotzeit.

 

Vor dem Start

 Vor dem Start

 

 

 Bei einer kleinen Rast                                                                      Beim Sammeln in den Donauauen

 


880 € Spende für BRK – Bereitschaft und Tennisclub Mariaposching!

 Loham. Am Donnerstag, 07.02. hatten sich Mitglieder der Vorstandschaften der BRK – Bereitschaft und des Tennisclubs Mariaposching mit Bürgermeister Johann Tremmel in den Räumen der Geschäftsstelle der Raiffeisenbank in Loham eingefunden. Die Geschäftsstellenleiterin der Raiffeisenbank Deggendorf – Plattling Silvia Reitberger überreicht beiden Vereinen jeweils eine Spende in Höhe von 440,- €. Der Tennisclub wird die Spende für die Jugendarbeit verwenden und damit den Spielbetrieb der Juniorenmannschaften zum Teil finanzieren. Die BRK – Bereitschaft will die Fahne von 1975 restaurieren lassen, die Spende bildet den Grundstock dafür. Geschäftsstellenleiterin Silvia Reitberger wies daraufhin, dass die Mittel aus dem Gewinnsparzweckertrag der Raiffeisenbank Deggendorf – Plattling stammen. Mit diesen Geldern fördert die Bank regionale Einrichtungen und will ins besonders im ländlichen Bereich, ihre Präsenz zeigen. Bürgermeister Tremmel zeigte sich erfreut darüber, dass sich die Raiffeisenbank in Mariaposching vereinsfördernd präsentiert und bedankte sich im Namen der Gemeinde für die Unterstützung der örtlichen Vereine. Die Bereitschaftsleiterin der BRK Bereitschaft Mariaposching Hilde Aumann sprach dem Team der Raiffeisenbank ein herzliches Vergelts Gott aus und brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck das, dass BRK unterstützt wird. Der Vorstand des Tennisclub Otto Laßkorn stellte fest, dass die Spende das Erreichen der Ziele in der Jugendarbeit des Vereins erheblich erleichtert. Auch er bedankte sich bei der Geschäftsstellenleiterin und dem Team der Zweigstelle Loham für die großzügige Unterstützung des Tennisclubs.

Geschäftsstellenleiterin Silvia Reitberger, Bürgermeister Johann Tremmel, Bereitschaftsleiterin Hilde Aumann und Jörg Zimmermann von der BRK - Bereitschaft sowie der Vorstand des Tennisclubs Otto Laßkorn bei der Scheckübergabe

 

Bild: Geschäftsstellenleiterin Silvia Reitberger, Bürgermeister Johann Tremmel, Bereitschaftsleiterin Hilde Aumann und Jörg Zimmermann von der BRK - Bereitschaft sowie der Vorstand des Tennisclubs Otto Laßkorn bei der Scheckübergabe

 


Wochenblatt vom 04.Oktober 2012

Viel Spaß für Tenniscracks

Tennis ist bei den Kindern in der Donaugemeinde Mariaposching ganz besonders beliebt. Das zeigte wieder das Kinderschleiferlturnier, das am vergangenen Samstag den Abschluss der diesjährigen Trainerstunde bildete. Neben den Kleinfeldpaarungen hatte sich Jugendtrainer Daniel Körner zusammen mit Thomas Ernst wieder viele lustige Spiele für die Tenniscracks einfallen lassen. Am Schluss gab es für den Tennisnachwuchs ein kleines Präsent, an der die Kinder ihre Freude hatten. Ab November besteht im Übrigen die Möglichkeit für Kinder zur Teilnahme am Tennistraining in der Turnhalle Niederwinkling. 

 

 


Straubinger Tagblatt vom 3. April 2012

 Tennisclub Mariaposching U 10 Kleinfeldmannschaft konnte Meistertitel feiern.

 Loham. Am Samstag, 31 März fand im Vereinslokal Stöberl die Jahresversammlung des TC Mariaposching statt. Nach der Begrüßung blickte Vorstand Otto Laßkorn auf Jahr 2011 zurück. Neben der Teilnahme an den kirchlichen Feiertagen in der Gemeinde, der Anschaffung eines neuen Gerätehauses und der Durchführung von Ausflügen wurde ein Schleiferlturnier für den Nachwuchs und ein Mixturnier mit 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt. Ein großer Erfolg war auch der Spielnachmittag mit den Kindern bis 12 Jahre und das Tenniscamp mit einer Übernachtung auf dem Vereinsgelände. Zur Verbesserung der Finanzlage wurde ein Flyer erstellt auf dem, neben den Aktivitäten des Vereins auch die Förderer des Tennisclubs genannt werden. Viele Poschinger Firmen haben sich an dieser Aktion beteiligt so Laßkorn. Der Flyer wird demnächst an alle Haushalte der Gemeinde verteilt. Zum Schluss gab der Vorstand bekannt, dass die Frühjahresertüchtigung der Tennisplätze bereits im vollen Gange ist. Der Spielbetrieb kann voraussichtlich bald aufgenommen werden. Dann ergriff der sportliche Leiter Helmut Wagner das Wort. 4 Mannschaften waren zum Spielbetrieb gemeldet. Die U 18 Junioren erzielten in der Bezirksklasse II einen beachtlichen Vierten Platz. Das Mädchenteam M 14 wurde in der ersten Saison in der Bezirksklasse II Vorletzter. Das Knabenteam K 14 belegte in der Kreisklasse II leider den letzten Platz. Alle Mannschaften zeigten aber großen Trainingsfleiß und eine gute Moral so Wagner. Besonders erfreulich und ebenso überraschend war, dass die U 10 Mannschaft den Meistertitel auf dem Kleinfeld erringen konnte. In der nun beginnenden Saison wird erstmals ein Herrenteam des TC an den Start gehen, dass sich aus der bisherigen Juniorenmannschaft rekrutiert. Starten wird auch ein Bambini Team, eine Juniorinnen 18 und eine Junioren 18 Mannschaft. Alle Teams wollen in der neuen Saison Erfahrung sammeln und Spielpraxis in den höheren Altersklassen gewinnen. Als Trainer für den jüngsten Nachwuchs wird Daniel Körner fungieren. Das Training für die anderen Mannschaften leitet Gerhard Wittmann. Die Vorbereitung der neuen Saison wird im Jugendbereich in Niederwinkling in der Halle durchgeführt. Die Junioren können ihr Training in Deggendorf in der Halle bestreiten. Auch für Senioren werden wieder Trainingseinheiten angeboten, interessierte können sich bei Otto Laßkorn oder Helmut Wagner anmelden. Zum Schluss dankte Helmut Wagner den Spielrinnen und Spielern für die gute Trainingsarbeit in der letzten Saison und wünschte ihnen sportliche Erfolge im Jahr 2012. Anschließend trug Kassier Florian Still den Kassenbericht vor. Der Verein hat im Jahr 2011 gut gewirtschaftet und den Kassenstand, trotz der Anschaffung des Gerätehauses etwas erhöht. Kassenrevisor Johann Hambauer stellte anschließend die ordnungsgemäße Führung der Kasse fest. Dann trug Otto Laßkorn die Vereinsaktivitäten für 2012 vor. Neben dem Tenniscamp und der Durchführung des „Tennis and Friends-Ausfluges“ ist die Teilnahme am 50 jährigen Gründungsfest der SpVgg Mariaposching geplant. Auch eine Kinderfreizeit an der Donau soll durchgeführt werden. Ein Herrenranglistenturnier und das Schleiferlturnier vervollständigen das Programm. Zum Schluss dankte der Vorsitzende allen Helferinnen und Helfern, den Spendern und besonders der Gemeinde für die gewährte Unterstützung im vergangenen Jahr. Stellvertretender Bürgermeister Josef Loibl sprach der Führung des Tennisclubs für die engagierte Arbeit seinen Dank aus. Besonders schön so Loibl war, das der TC in den Wintermonaten einen Tennisplatz zur Verfügung stellte, auf dem eine Eisfläche angelegt werden konnte. Die Jugendlichen haben dieses Angebot sehr gut angenommen. Abschließend wünschte Loibl dem Verein sportliche Erfolge für die neue Saison.

 


Straubinger Tagblatt vom 5.Juli 2011

 DIE U10 DES TENNISVEREINS MARIAPOSCHING hat in Kreisklasse 2 in ihrer Gruppe den ersten Platz erreicht. Die Begegnungen gegen TSV Bogen III, TC Michaelsbuch, FTSV Straubing III, TC Osterhofen und TSV Altenmarkt wurden souverän gewonnen. Lediglich im letzten Spiel gegen den ESV Plattling kam es zu einem Untentschieden. Die Kinder hatten erstmals an dem Spielbetrieb des Bayerischen Tennisverbandes, Bezirk Niederbayern, teilgenommen.  Im Rahmen des TC-Sommerfestes, dass am  Sonntag, 24.07., ab 16:00 Uhr stattfindet, wird die nun mehr zweite Meisterschaft des Vereins sowie auch der Saisonabschluß M14, K14 und Junioren nochmals gewürdigt.

Das Bild zeigt (stehend) Anna-Lena Bielmeier, Tim Wandinger, Rebekka Wosnik, Chiara Ehrl, Floria Weiderer sowie (knieend) Julia Habicht und Johannes Frankl.

 


 Straubinger Tagblatt vom 28. März 2011

4 Tennis-Teams angemeldet

Nach wie vor keine Aufnahmegebühr-Einige Ämter neu besetzt. 

Loham. Am Samstag, 26. März fand im Gasthaus Stöberl die Jahresversammlung des TC Mariaposching statt. Nach der Begrüßung blickte Vorstand Otto Laßkorn auf das Vereinsjahr 2010 zurück. Der Tennisclub nahm am 35 jährigen Gründungsfest des Schützenvereins Kimme und Korn und am Pfarrfest teil, Auch das Saisonabschlussfest wurde wieder durchgeführt. Außerdem wurde eine Fahrradtour nach Pfelling und ein Ausflug im Rahmen von Tennis and Friends nach Neuschönau veranstaltet. Sportlich bildeten der Herzog Odilo Cup, ein Schleiferl-turnier sowie ein Damenturnier die Höhepunkte. Auch der Klassenerhalt der U 18 Junioren in der Kreisklasse I reiht sich in die sportlichen Höhepunkte ein.

Dann ergriff der sportliche Leiter Helmut Wagner das Wort. Neben den U 18 Junioren, die Platz 4 in der Kreisklasse I erreichten war wieder ein Mädchenteam zum Spielbetrieb gemeldet, dessen Spielpraxis vertieft wurde., Damit soll der Grundstein für sportliche Erfolge in der neuen Saison gelegt worden sein, in der weitere Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet werden. 4 Poschinger Juniorenteams greifen dann in die Wettkämpfe mit der gelben Filzkugel ein. Zum letzten mal wurde der Herzog Odilo Cup ausgespielt. Auch das Damenturnier wurde letztmals ausgetragen. In der neuen Saison sollen sie durch Ranglistenturniere und ein Mixedturnier ersetzt werden. Im Nachwuchsbereich waren die jungen Tenniscracks besonders beim Schleiferlturnier mit großem Eifer dabei. Zur Vorbereitung für die neue Saison wurde in den Hallen in Niederwinkling und Deggendorf trainiert. Für die Senioren werden in diesem Jahr wiederum Trainingseinheiten angeboten. Interessierte können sich bei Otto Laßkorn oder Helmut Wagner melden. Abschließend dankte Helmut Wagner den Trainern und Eltern der jungen Tennisspieler die ihn bei der Durchführung des Spielbetriebs besonders unterstützt haben.

Dann trug Kassiererin Sabine Beller ihren Bericht vor. Der Verein hat im Jahr 2010 gut gewirtschaftet, man konnte trotz der hohen Ausgaben eine schwarze Null erzielen. Kassenrevisor Josef Loibl stellte die ordnungsgemäße Führung der Kasse fest. Im Anschluss daran ergriff Bürgermeister Johann Tremmel das Wort. Er dankte der Vorstandschaft für deren Engagement im Verein. Die Tennisplätze sind immer gut besucht, dass freue ihn persönlich sehr. Er sagte dem Club auch für die Zukunft die Unterstützung der Gemeinde zu.  Sowohl der 1. Vorsitzende Otto Laßkorn, als auch sein Stellvertreter Alexander Ehrl wurden im Amt bestätigt. Neuer Kassier wurde Florian Still. Das Amt des Schriftführers wurde wieder Raimund Wimmer übertragen. Der Ausschuss setzt sich mit bewährten und neuen Köpfen zusammen, ihm gehören nun Manfred Behnke, Oliver Hauner, Lydia Bielmeier, Daniela Gilch und Helmut Wagner an. Bürgermeister Tremmel gratulierte der neuen Vorstandschaft und wünschte ihr eine glückliche Hand bei der Führung des Vereins. Otto Laßkorn verabschiedete dann die ausscheidendelangjährige Kassiererin Sabine Beller sowie die Beisitzer Simone Köglmeier, Bernd Nadler und Franz Wagner mit einem kleinen Präsent. Er dankte ihnen für ihr zum Teil langjähriges  Engagement im Tennisverein. Dann beschloss die Versammlung einstimmig auf die Erhebung von Aufnahmegebühren bis auf weiteres zu verzichten. Mit dieser Aktion will man jungen Familien den Beitritt zum Tennisclub vereinfachen und den Mitgliederstand von derzeit 124 Mitgliedern nochmals erhöhen. Im Punkt Wünsche und Anträge wurde der Erstellung des Jahresprogramms 2011 angesprochen, die Vorstandschaft wird das Programm in gewohnter Weise im Vereinsheim zum Aushang bringen.  

 


Straubinger Wochenblatt vom 20. Okt 2010

Schleiferlturnier am 10.10.2010

Die Mädels haben die Nase vorn

Mariaposching. Dass der Tennissport bei Kindern in der Heuwischer Donaugemeinde beliebt ist, zeigte wieder der diesjährige Wettkampf- und Spiele-Nachmittag, der am vergangenen Sonntag den offiziellen Abschluss der diesjährigen Tennissaison bildete.Knapp dreißig Buben und Mädchen bis 14 Jahre waren der Einladung der Vorstandschaft gefolgt. Einen Pokal spielten die „M14“-Mädchen gegen die „K12“-Buben aus. Am Ende setzten sich die Mädchen ganz knapp durch.

 


TC feiert Sommerfest.

Mariaposching. Vier Anlässe gab es am vergangenen Sonntag im Rahmen des gut besuchten Vereinsfestes des TC Mariaposching zu würdigen.Zum einen den Saisonabschluß der „Junioren 18“ sowie der „Mädchen 14“ und zum anderen das Herren- und Damenturnier.  Für die jungen Burschen war es wieder eine anspruchsvolle Herausforderung, in der Kreisklasse 1 zu bestehen. Mit dem 4. Tabellenplatz zum Saisonende hat man dieses Ziel sicher erreicht. Die Mädchen 14 konnten in ihrer zweiten Spielsaison weniger Siege als vielmehr Erfahrung sammeln. Trotzdem nahmen sie den 7. Tabellenplatz sportlich und humorvoll.Der sportliche Leiter Helmut Wagner lobte die Jugendlichen für ihren Trainingsfleiß und die ihren sportlichen Einsatz. Dankesworte gab es auch für die Eltern der Jugendlichen, die den Spielbetrieb in vielfältiger Weise unterstützten.

Die beiden Vereinsturniere wurden erst am vergangenen Samstag bzw. Sonntag beendet. Bei den Damen konnte sich im Finale Daniela Gilch gegen Claudia Laßkorn durchsetzen, Rosmarie Kammerl konnte sich im kleinen Finale den 3.Platz erobern.  Zum fünften Mal wurde bei den Herren der Herzog-Odilo-Cup ausgespielt. Dieses Jahr war Dominik Hauner der verdiente Sieger, auf Platz 2 und 3 folgten Bastian Wagner und Helmut Wagner. Der sportliche Leiter und der Vorstand Otto Laßkorn bedankten sich für die große Teilnahme an den Turnieren und wiesen auf die nächsten Veranstaltungen des Vereins hin.

In den kommenden Wochen stehen kleinere und offene Ferienveranstaltungen auf dem Programm. So sind Kinder bzw. Familien am Sonntag, 08.08. zur Familienradtour nach Pfelling (zusammen mit Sachausschuß Ehe und Familie) sowie am 05.09. zum traditionellen tennis&friends-Ausflug eingeladen. Für Kinder zwischen 6 bis 12 besteht am 13.08. die Möglichkeit zur Teilnahme an der Takatuka-Freizeit. Nach den Ferien wird das Training wieder forciert. Mit dem traditionellen Schleiferlturnier am 26.September kann der Tennisnachwuchs sein Erlerntes zeigen. Mit dieser Veranstaltung wird das offizielle Tennisjahr dann ausklingen.

 

Straubinger Wochenblatt vom 30.März 2010

Rückblick auf Aktivitäten 2009
 

Tennisclub hielt seine Jahreshauptversammlung


 

Loham. Am Samstag, 27. März fand im Gasthaus Stöberl die Jahresversammlung des TC Mariaposching statt. Nach der Begrüßung blickte Vorstand Otto Laßkorn auf das Vereinsjahr 2009 zurück. Den Höhepunkt bildeten die Feierlichkeiten zum 20- jährigen Gründungsfest, die als gelungen bezeichnet werden konnten. In diesem Zusammenhang wies er auf ein Photobuch über das Fest hin, dass von Diana Ehrl zusammen gestellt wurde. Sportlich bildeten der Herzog Odilo Cup, das Schleiferlturnier und ein Damenturnier die Höhepunkte. Auch der Klassenerhalt der U 18 Junioren Mannschaft in der Kreisklasse I reiht sich in die sportlichen Erfolge ein. Abschließend sprach der Vorstand dem sportlichen Leiter und Jugendwart Helmut Wagner, sowie dem Festleiter Franz Wagner seinen Dank für die geleistete Arbeit im Jahr 2009 aus. Dann ergriff Helmut Wagner das Wort. Neben den U 18 Junioren war erstmals ein Mädchenteam M 14 zum Spielbetrieb gemeldet. Die Erfahrungen die hier gesammelt wurden sollen den Grundstein für sportliche Erfolge in diesem Jahr bilden. Von vielen Spielausfällen war die Vorrunde des Herzog Odilo Cups geprägt, in der Hauptrunde kamen dann aber interessante Partien zustande. Auch das Schleiferlturnier war ein großer Erfolg, besonders Jugendtrainer Daniel Körner hat sich hier stark engagiert. Auch das erstmals durchgeführte Damenturnier war gut belegt und wurde von den Teilnehmerinnen positiv angenommen. Zur Vorbereitung für die neue Saison wurde im Jugendbereich in Niederwinkling in der Halle trainiert. Die Junioren sollen ihr Training in Deggendorf in der Halle bestreiten. Auch für Senioren werden dieses Jahr Trainingseinheiten angeboten, interessierte können sich bei Otto Laßkorn oder Helmut Wagner anmelden. Zum Schluss wies Helmut Wagner noch auf die Homepage des Vereins hin, unter „tc-mariaposching“ können Infos zu Training, Spielbetrieb und Vereinsneuigkeiten eingesehen werden. Anschließend trug der Vorstand, für die verhinderte Kassiererin Sabine Beller den Kassenbericht vor. Der Verein hat im Jahr 2009 außerordentlich erfolgreich gewirtschaftet und den Kassenstand deutlich erhöht. Trotz der hohen Ausgaben konnte ein finanzieller Grundstock erwirtschaftet werden. Kassenrevisor Josef Loibl stellte anschließend die ordnungsgemäße Führung der Kasse fest. Für 2010 wurden folgende Vereinsaktivitäten festgelegt. Neben dem Herzog Odilo Pokalturnier und dem Schleiferlturnier wird auch der Damenpokal wieder ausgesielt. Die Auslosung der Erstrunden Begegnungen bei den Damen fand anschließend statt und brachte einige Familienduelle hervor. Daneben sollen Kleinfeldspiele für die jungen Mitglieder angeboten werden. Im Seniorenbereich sind Freundschaftsspiele vorgesehen. Dank der erfolgreichen Jugendarbeit ist im Jahr 2011 die Anmeldung einer dritten Mannschaft im Spielbetrieb vorgesehen. Hier zeigt sich, so Laßkorn, dass sich der positive Trent zum Tennis auch in Mariaposching durchgesetzt hat. Auch die Zahl der Mitglieder, die zurzeit bei 124 liegt macht dies deutlich. Die Teilnahme am Talentino – Club, der vom Bayerischen Tennisverband ins Leben gerufen wurde, soll diese Entwicklung unterstützen.

 

 Straubinger Wochenblatt vom 07.Okt 2009

Sportlich, dieses Mariaposching
 

 Dass der Tennissport bei Kindern in der 1500-Einwohner-Gemeinde an der Donau beliebt ist, zeigte wieder der diesjährige Wettkampf- und Spiele-Nachmittag, der am Sonntag, 27.09.2009 den offiziellen Abschluss des diesjährigen Jugendtrainings bildete. Buben und Mädchen bis 14 Jahre waren der Einladung von sportlichem Leiter Helmut Wagner sowie Jugendtrainer Daniel Körners gefolgt, welche mit familiärer und vereinsinterner Unterstützung die Spiele durchführten. Dabei konnten auch die anwesenden Eltern und Großeltern die Umsetzung des in den Übungsstunden Erlernten beobachten oder bei Kaffee und Kuchen einen Plausch halten. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt jedes Kind eine Medaille. Den Rahmen nutze dann noch der 1 Vorsitzende des Vereins zur Siegerehrung des am Sonntag abgeschlossenen Damenturniers. Die Siegerurkunde ging hierbei an Daniela Gilch. Eine Teilnehmermedaille erhielt Franziska Gilch, Claudia Laßkorn, Rosmarie Kammerl, Angelika Luksch, Marina Kapfinger sowie Margarete Gilch.

 

Top